Suche
  • Jules Gessenauer

Rennradtour ans Meer und wieder zurück

Aktualisiert: Juni 29

Im Volksmund auch als "das schwäbische Meer" bezeichnet, stellt wohl der Bodensee für uns Allgäuer*innen aktuell die einzige Möglichkeit dar, einen Tag am Meer zu verbringen. Mit dem Rennrad allerdings super zu erreichen und dabei absolut CO2 neutral unterwegs, kann diese Tour von Immenstadt durch's Westallgäu nach Lindau gleich doppelt punkten.


Ein Traumausblick auf's "schwäbische Meer"

Ausgangspunkt der Tour ist der Pendlerparkplatz an der Birkenallee bei Immenstadt. Wir starten die Tour und umfahren Immenstadt vorerst über die Umgehungsstraße bei Rauhenzell in Richtung großer Alpsee. Hier führt uns die Wegführung auf einen astreinen Radweg um den gesamten Alpsee in Richtung Oberstaufen, womit sich die stark befahrene Hauptstraße vermeiden lässt.

Kurz vor Oberstaufen biegen wir am Kreisverkehr der Hündle Bergbahn rechts ab und in bekannter Allgäuer Manier geht's erstmal schön bergauf – bergab, über Weiler-Simmerberg bis nach Scheidegg.



Die nun bevorstehende Abfahrt bis nach Lindau kann ohne Zweifel als wahres Highlight bezeichnet werden. Stets nah an der österreichischen Grenze, geht es auf top Straßen nahezu nur bergab bis wir unser Ziel den Bodensee erreicht haben.


Der Bodensee gilt sowieso als wahres Radfahrer Eldorado und lädt mit unzähligen Cafés zum Verweilen ein. Gerade angesichts der aktuellen Situation sind die Straßen Lindaus leider wie leergefegt und somit freut sich ein jeder Eisdielen Besitzer über hungrige Radler, die sich stärken möchten.


Je nach Lust und Laune bietet sich natürlich die Gelegenheit an noch ein paar Kilometer am Bodensee zu drehen, bevor man sich auf den Heimweg macht. Hierbei kommt derzeit leider nur eine Richtung in Frage, da wir in Richtung Bregenz leider nach wenigen Metern vor verschlossenen Grenzen stehen würden.



Der Rückweg erfolgt vorerst auf verlassenen Nebenstraßen bis nach Sigmarszell und folgt von dort aus dem Radweg in Richtung Hergatz. Über Meckatz, Heimenkirch und Röthenbach kommen wir unserem Ausgangspunkt Kilometer für Kilometer ein Stückchen näher. Dabei merkt man stets die hüglige Landschaft in Beinen für die das Allgäu ja bekannt ist.

In Sibratshofen biegen wir rechts ab und sind somit zielgerichtet in Richtung Alpsee unterwegs. Vorbei an der weit bekannten und geliebten Schäffler Brauerei in Missen-Wilhams geht's über den letzten großen Anstieg bei Zaumberg wieder zurück zum Parkplatz.


Wie immer könnt ihr den GPS-Track natürlich individuell anpassen oder an einem anderen Ort der Route einsteigen.


#VeloWeekends #Rennrad #Draußen #Bodensee #Westallgäu #Oberallgäu


Fotos: Jules Gessenauer

59 Ansichten

BLEIB AUF DEM LAUFENDEN

und folge uns auf Instagram & Facebook!

allgäu locals Home
  • allgäu locals Facebook
  • allgäu locals Instagram

© 2020 by allgäu locals