Suche
  • Nona

Rugged Roots Music – Gute Laune, catchy Sound und ein Zebra mit buntem Irokesen

Vielleicht kennt ihr sie ja schon, die Jungs von Rugged Roots? Echte allgäu locals! Drei der vier Musiker sind aus Obergünzburg, einer aus Günzach und ihre Musik ist von Anfang bis Ende im Allgäu entstanden. Jetzt dürft ihr die vier Ostallgäuer und ihre Musik ein bissl näher kennen lernen.



allgäu locals: Ihr nennt euch Rugged Roots, wo sind denn eure Roots?

Maika: Ostallgäu Zwanzigachtzehn. Wir kennen uns aber schon länger. Michi und ich seit ca. 16 Jahren. Wir sind also quasi Pampers-Brüder.


allgäu locals: Was treibt euch an, Musik zu machen?

Jango: Wir haben zwar ursprünglich als Coverband angefangen, aber uns wurde dann relativ schnell klar, dass wir musikalisch unseren eigenen Weg gehen wollen. Die Musik kam bei unseren Kumpels gut an und es ist einfach ein unbeschreibliches Gefühl, wenn Menschen auf deine Musik reagieren.


allgäu locals: Auch wenn es bei euch "relativ schnell klar war", so schnell geht das ja meistens nicht mit dem Schreiben und Komponieren. Wie ist das denn bei euch?

Michi: Nein, das kann natürlich ein längerer Prozess sein, bei dem ab und zu auch mal die Fetzen fliegen (lacht). Du sperrst dich Wochenende über Wochenende im Proberaum ein, steckst die Köpfe zusammen und arbeitest an den Songs. Schließlich spielst du dann den Track zum ersten Mal auf einem Live-Konzert und siehst, wie sich jemand dazu so richtig im Tanzen verliert. Da geht einem einfach das Herz auf.


allgäu locals: Wie würdet ihr euren Vibe beschreiben?

Michi: Gute Laune, catchy Sound und ein Zebra mit buntem Irokesen.

allgäu locals: Ein Zebra?

Michi: Wir haben uns das Bild mal im Netz gekauft und fanden es lustig. Und so fand das gute Zebra seinen Weg in unsere Videos und ist mittlerweile so etwas wie ein Maskottchen.



allgäu locals: Jetzt seid ihr als Einsteiger noch ganz neu im Musikgame. Habt ihr euch Tipps geholt, oder alles auf eigene Faust gemacht?

Maika: Sowohl als auch. Wir sind da hauptsächlich nach dem Motto "fix it on the fly" gegangen, aber bei manchen Sachen holt man sich natürlich Absicherung und Expertise von Leuten, die da schon mehr Erfahrung haben. Das Gute ist, dass sich hier im Allgäu musikalisch aktuell wirklich vieles tut. Katze Blau, Clear Coast, oder KELA sind nur ein paar Bands, die da gerade sehr aktiv sind.

allgäu locals: Das klingt, als gäbe es vor der Haustür genug musikalische Einflüsse. Was sind denn eure musikalischen Influences?

Domi: Wir haben letztes Jahr eine Streetshow-Tour durch die Toskana gemacht zusammen mit zwei Allgäuer Breakdancern der NBC-Crew und da kamen viele Leute zu uns und haben uns mit anderen Bands verglichen. Selbst lässt sich sowas ja immer schwer einordnen, aber nach den Aussagen, die wir bisher bekommen haben, würde ich unseren Sound irgendwo zwischen Black Keys, Arctic Monkeys und den Chili Peppers einordnen.


allgäu locals: Ihr habt gerade eure Debüt-EP "Come Together" veröffentlicht. Wo können wir die vier Tracks hören und zum Abschluss noch: wie geht's dann weiter?

Michi: Die Songs sind auf allen großen Streamingplattformen verfügbar. D.h. Spotify, Apple Music, Deezer und so weiter. Und wie es jetzt weiter geht? Ein weiser Mann sagte einst: "Nimm was du kriegen kannst und gib nichts wieder zurück". Wir freuen uns über jeden Hörer, jeden Support und sind einfach gespannt, was auf uns zukommt.


Danke Jungs, wir sind gespannt was wir in Zukunft von euch so hören werden!


Hier könnt ihr in "Come Together" von Rugged Roots reinhören.

Mehr Links: Instagram | Facebook

Unbezahlte Anzeige

Fotos: Rugged Roots

BLEIB AUF DEM LAUFENDEN

und folge uns auf Instagram & Facebook!

allgäu locals Home
  • allgäu locals Facebook
  • allgäu locals Instagram

© 2020 by allgäu locals